SABRE2012

3. Multikonferenz in Leipzig: 24.-25. September 2012

Webseiten-Werkzeuge


Drittes Interdisziplinäres Gespräch: MINT - Zukunft schaffen. Kreativität und Technik

Eine assoziierte Veranstaltung der SABRE 2012

Das Institut für angewandte Informatik (InfAI) und das MINT-Netzwerk Leipzig laden ein zum

  • Dritten Interdisziplinären Gespräch: MINT - Zukunft schaffen. Kreativität und Technik
  • am 21. September 2012, 10-15 Uhr
  • im Neuen Senatssal der Universität Leipzig, Ritterstraße 26.

Mit diesem interdisziplinären akademischen Gespräch wird die im Herbst 2011 begonnene Reihe akademischer Reflexionen über die Umbrüche unserer Zeit fortgeführt.

Das interdisziplinäre Gespräch findet in unmittelbarer Nachbarschaft zur Multikonferenz SABRE 2012 statt. Teilnehmer der Konferenz sind herzlich eingeladen, sich an unserem Gespräch zu beteiligen.

Um Anmeldung per email wird gebeten.

Programm und Ankündigung

Nach dem Aufbau einer industriellen Basis in den letzten 150 Jahren als Grundlage unseres heutigen Lebenskomforts rücken Fragen der Adjustierung dieser Industriemaschine auf die nachhaltige Befriedigung der wirklichen menschlichen Bedürfnisse in all ihren Dimensionen - die Humanisierung der Industriemaschine - in den Vordergrund. Mit dem Wandel hin zu einer Dienstleistungsgesellschaft ist dabei eine Fokusverschiebung zu konstatieren, wo das Vorhalten wissensmäßiger, ingenieur-technischer und materieller Ressourcen zur Befriedigung derartiger Bedürfnisse sowohl auf betriebswirtschaftlicher als auch politischer Ebene an Bedeutung gewinnt. Es geht darum, im 21. Jahrhundert zu lernen, derartige Dienstleistungssysteme auf ähnliche Weise zu planen und zu organisieren, wie wir im 20. Jahrhundert gelernt haben, materielle Produktionssysteme zu organisieren. Der Forschungsschwerpunkt Service Science and Technology an der Universität Leipzig trägt diesen Änderungen Rechnung.

Neben der (besser verstandenen) Organisation standardisierter Dienstleistungsprozesse spielen für innovative Dienstleistungsunternehmen vor allem die erfolgreiche Verzahnung von Innovationsmanagement, Technologiemanagement und Wissensmanagement für die strategische Ausrichtung eine zentrale und in ihren Wechselwirkungen bisher wenig verstandene Rolle.

Parallel dazu stellen Politik und Wirtschaft fest, dass Deutschland ingenieur-technisch gut ausgebildete Fachkräfte zunehmend fehlen, und versuchen, mit der Bundesinitiative "MINT - Zukunft schaffen" diesen Entwicklungen gegenzusteuern. Das MINT-Netzwerk Leipzig als Regionalgruppe der Bundesinitiative bündelt entsprechende Aktivitäten verschiedener Partner in der Region Leipzig.

Im Dritten Interdisziplinären Gespräch: MINT - Zukunft schaffen. Kreativität und Technik wollen wir diese Zusammenhänge genauer beleuchten. Dabei wollen wir insbesondere das subtile Zusammenspiel von Kreativität, Förderung von Kreativität, technischer Innovation und Weiterentwicklung unserer kulturell-technischen Umwelt als der zweiten Natur der Menschen in einem offenen akademischen Gespräch zwischen Vertretern verschiedener Fachrichtungen an der Leipziger „universitas litterarum“ und darüber hinaus thematisieren.

Grundlage bildet wiederum eine Auswahl von Texten, die vorab in einem Reader digital zur Verfügung stehen werden, und in zwei Impulsreferaten junger Nachwuchswissenschaftler/innen kritisch reflektiert werden.

Mehr zur Veranstaltung finden Sie auf der begleitenden Webseite.